Bild im Bereich "Passt prima!" – Bestimme deinen Figurtyp!

Passt prima! Bestimme deinen Figurtyp (Gratiskurs Schritt 1 von 4)

Dein Figurtyp ist Ausgangspunkt und Grundlage für Passt prima!. Um vorteilhafte Kleidung zu erkennen brauchst du eine Vorstellung von deiner Körperform. Zur Bestimmung deiner Körperform reicht es, wenn du deinen Rumpf betrachtest.

Nimm´ also Brustkorb, Bauch und Becken frontal vor dem Spiegel genau in den Blick. Wichtig sind die Umrisse, die erfasst du am besten in dunkler, einfarbiger enger Kleidung oder Unterwäsche. Entscheidend ist ein Detail, auf das du bisher sicher nie so sehr geachtet hast: Der Sitz deiner Taille. Die „Standardtaille“ liegt knapp über dem Bauchnabel. Deine individuelle Taille kann höher oder tiefer liegen.

Wenn du deinen zweidimensionalen Rumpfumriss erfasst und deine Taille verortet hast, kannst du deine Körperform (unabhängig von deiner Konfektionsgröße) entweder Figurtyp1, Figurtyp2 oder dem Standardfigurtyp zuordnen.

Grafik zum Standardfigurtyp. Harmonisch proportionierte Figur.

Du bist ein Standardfigurtyp wenn deine Proportionen von Ober- und Unterkörper ausgeglichen sind und du für Oberteile sowie für Hosen und Röcke dieselbe Konfektionsgröße hast. Vom Standardfigurtyp gibt es zwei Varianten, die sanduhrähnliche Figur mit Taille und die bleistiftähnliche gerade Figur. Beiden passt Kleidung von der Stange gut. Die Konfektion arbeitet sozusagen mit deinen Körpermaßen. Es sei denn du bist besonders groß oder klein.

Tipps zum Ausgleich deiner Körpergröße findest du unter „Passt prima! Deine Proportionen und wie du sie ausgleichst“.

Grafik zu Figurtyp 1. Figur mit breiten Hüften, schlankem Oberkörper und Taille.

Du bist Figurtyp 1 wenn du breitere und tiefer sitzende Hüften hast. Deine Taille ist die sichtbar schmalste Stelle des Körpers, bei etwas mehr Bauch wird die Taille weniger deutlicher und rückt optisch nach oben. Als Figurtyp1 bist du im Hüftbereich, auf Schritthöhe am breitesten, umso kräftiger deine Hüfte, umso breiter das Gesäß und die Oberschenkel. Deine Konfektionsgröße für Röcke und Hosen ist meistens größer als die für Oberteile. Die Rumpfform kann insgesamt kurvig, bei sehr schlanken Frauen auch kantig wirken.

Deine vorteilhaften Kleidersilhouetten findest du im Artikel für Figurtyp1 was du zum Ausgleich von breiten Hüften und einem schmalen Oberkörper tun kannst findest du unter „Passt prima! Deine Proportionen und wie du sie ausgleichst“.

Grafik zu Figurtyp1a. Birnenförmige, mollige Figur mit gerade noch erkennbarer Taille.

Du bist Figurtyp1a mit nicht mehr eindeutig erkennbarer Taille. Im Vergleich zu Figurtyp1 bist du molliger, runder. Deine Taille war vorhanden, ist jetzt weniger offensichtlich und sitzt weiter oben, knapp unter der Brust. Deine Rumpfform erscheint insgesamt mollig, dabei sind die Schultern schmaler als Hüfte und Oberschenkel.

Deine vorteilhaften Kleidersilhouetten findest du im Artikel für Figurtyp1, Tipps zum Ausgleich deiner Proportionen findest du unter Artikel „Passt prima! Deine Proportionen und wie du sie ausgleichst“  und den Stichworten „breite Hüften“, „schmale Schultern“ und „mollig“.

Grafik zu Figurtyp 2. V-förmige Figur mit mehr Schulter- als Hüftbreite.

Du bist Figurtyp2 mit ausgeprägtem Oberkörper und kaum Taille. Deine Hüfte ist unauffällig und auf Schritthöhe schlanker als am Bauch. Die schmalste Stelle deines Körpers liegt im Bereich der Hüfte. Deine Konfektionsgröße für Oberteile kann größer sein als die für Hosen und Röcke. Hast du einen großen Brustumfang wirkst du feminin, hast du einen breiteren Rücken wirkt das athletisch und bei insgesamt geradem Körperbau sogar ein wenig kastig.

Welche Kleidersilhouetten gut zu dir passen erfährst du im Artikel für Figurtyp2. Wie du breite Schultern oder einen flachen Po ausgleichst liest du unter Artikel „Passt prima! Deine Proportionen und wie du sie ausgleichst“.

Grafik zu Figurtyp 2a. Breiter Oberkörper und kräftig gebaute Figur mit mehr Bauch als Hüfte.

Du bist Figurtyp2a mit breitem Oberkörper und einer insgesamt kräftigen Figur.
Im Vergleich zu Figurtyp2 bist du stärker gebaut. Der Oberkörper und die füllige Körpermitte bestimmen deine Figur mehr als Hüfte und Gesäß.

Deine vorteilhaften Kleidersilhouetten findest du im Artikel für Figurtyp2, Tipps zum Ausgleich deiner Proportionen findest du unter Artikel „Passt prima! Deine Proportionen und wie du sie ausgleichst“.  Stichworte dazu sind:  „Kräftiger Körperbau“,  „Breite Schultern“, „Bauch“.

Herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten Entscheidung! Deine Passt Prima!-Expertin
Meine Unterschrift Ina

Nächster Beitrag
Passt prima! Kleidersilhouetten für den Standardfigurtyp (Gratiskurs Schritt 2 von 4)

Weitere Beiträge: